Wildkräuter

Die Genussregion Oberfranken beheimatet zahlreiche Wildkräuter-Köche, die in der Wildkräuter-Welt Inspirationen sammeln, um Gästen einmalige kulinarische Genüsse zu kredenzen. Im Fichtelgebirge und der Region sind weit über tausend Wildkräuter zu finden – sofern man denn weiß, wonach man sucht. Unsere Wildkräuter-Spezialisten vom essbaren fichtelgebirge® kreieren mit diesen immer wieder aufs Neue leckere Gerichte, die vorzüglich schmecken und sogar gesund sind. Denn Wildkräuter sind nicht nur vielfältig einsetzbar, sondern ebenso reich an Vitaminen, Mineral- und Ballaststoffen. Die kleinen Wunderpflanzen, die oftmals in Vergessenheit geraten, stehen beim essbaren fichtelgebirge® voll und ganz im Mittelpunkt.

Rezepte zum selber Kochen

Hier finden Sie regelmäßig neue, leckere Rezepte zum Nachkochen und Experimentieren. Wir haben unsere Gericht-Vorschläge in Vor-, Haupt- und Nachspeise gegliedert, damit Sie sich Ihr individuelles Menü selbst zusammenstellen können.

Guten Appetit!

Schlehenmus

Zutaten:

  • 1 Kg Schlehen
  • Wasser

Zubereitung:

Die reifen Früchte werden mit Wasser bedeckt und so lange gekocht, bis sich das Fruchtfleisch vom Stein löst. Anschließend wird das Fruchtfleisch durch ein Sieb gestrichen. Das so gewonnene Mus kann ohne Zucker eingefroren oder heiß in Gläser gefüllt aufbewahrt werden.

 

Schlehenfruchtaufstrich

Zutaten:

  • Schlehenmus
  • Gelierzucker 1 : 1
  • 1 Teelöffel gemahlener Zimt
  • 1 Messerspitze gemahlene Nelken

Zubereitung:

Das oben gewonnene Schlehenmus mit dem Gelierzucker, dem Zimt und den Nelken für 2 bis 4 Minuten kochen. Anschließend eine Gelierprobe machen und heiß in Schraubdeckelgläser abfüllen.

Schlehenlikör

Zutaten:

  • 1 Liter Korn (32 Vol.-%)
  • 300 Gramm reife Schlehen
  • 250 Gramm brauner Zucker
  • 1/2 Zimtstange
  • 1/2 Vanileschote

Zubereitung:

Die Früchte und die Gewürze zusammen in ein Glas oder eine Flasche geben, mit dem Korn aufgießen und für etwa 2 Monate ziehen lassen. Danach abfiltern, abfüllen und für weitere 3 bis 4 Monate ziehen lassen.

Die mit Schlaps vollgesaugten Früchte können für Eis oder Pudding verwendet werden. Durch den Alkohol-Gehalt sind diese Beeren jedoch nicht für Kinder geeignet.

Schlehenblüten-Tee

Der Tee kann bei Blasen- oder Magenproblemen verwendet werden. Weiterhin hat er Dank seiner Gerbstoffe eine positive Wirkung bei Halsbeschwerden.

Zutaten:

  • 2 Teelöffel frische Schlehenblüten (bei getrockneten Blüten reicht 1 Teelöffel)
  • 1/4 Liter kochendes Wasser

Zubereitung:

Die frischen Schlehenblüten werden mit dem kochenden Wasser übergossen. Anschließend den Tee für 10 Minuten ziehen lassen, abseihen und ungesüßt trinken.

Die Blüten können im März und April gesammelt werden. Sie sind frisch oder getrocknet verwendbar.