Wildkräuter

Die Genussregion Oberfranken beheimatet zahlreiche Wildkräuter-Köche, die in der Wildkräuter-Welt Inspirationen sammeln, um Gästen einmalige kulinarische Genüsse zu kredenzen. Im Fichtelgebirge und der Region sind weit über tausend Wildkräuter zu finden – sofern man denn weiß, wonach man sucht. Unsere Wildkräuter-Spezialisten vom essbaren fichtelgebirge® kreieren mit diesen immer wieder aufs Neue leckere Gerichte, die vorzüglich schmecken und sogar gesund sind. Denn Wildkräuter sind nicht nur vielfältig einsetzbar, sondern ebenso reich an Vitaminen, Mineral- und Ballaststoffen. Die kleinen Wunderpflanzen, die oftmals in Vergessenheit geraten, stehen beim essbaren fichtelgebirge® voll und ganz im Mittelpunkt.

Rezepte zum selber Kochen

Hier finden Sie regelmäßig neue, leckere Rezepte zum Nachkochen und Experimentieren. Wir haben unsere Gerichtvorschläge in Vor-, Haupt- und Nachspeise gegliedert, damit Sie sich Ihr individuelles Menü selbst zusammenstellen können.

Guten Appetit!

Spitzwegerich-Brennnesselsuppe mit Kartoffeln

Zutaten:

  • 30 Gramm Spitzwegerichblätter (etwa zwei kleine Bündel)
  • 30 Gramm Brennnesselspitzen (etwa 4 Handvoll)
  • 1 große Zwiebel
  • 4 Kartoffeln
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 4 EL Olivenöl
  • optional: 8 EL Sahne

Zubereitung:

Die Kräuter, wenn nötig, waschen. Die Zwiebel und die Kartoffeln schälen und würfeln. Den Spitzwegerich quer zur Längsfaser klein schneiden.

Zwiebel im Öl kurz andünsten, dann die Kartoffeln dazugeben. Nach etwa 2 Minuten Kräuter und die Gemüsebrühe mit in den Topf geben. Die Suppe zehn Minuten kochen lassen und dann nach Wunsch die Sahne einrühren. Anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Guten Appetit!

Brennnessel-Bratlinge

Zutaten:

  • 2 große Doppelhände voll Brennnesselkraut
  • 1 große Zwiebel
  • 1 kleine Möhre
  • Semmelbrösel
  • 1 Ei
  • 1 EL Sesam
  • Salz, Pfeffer und Muskat

Zubereitung:

Brennnesseln als Spinat zubereiten, in dem man ihn für 10 Minuten in etwas Wasser kocht. Danach den Brennnessel-Spinat kurz abkühlen lassen und dann klein schneiden. Die Möhre fein raspeln und die Zwiebel klein hacken.

Möhre, Zwiebel, Sesam und Ei mit dem Brennnessel-Spinat in einer Schüssel verrühren und die Gewürze dazu mischen. Die Semmelbrösel dazugeben, damit eine weiche, aber leicht formbare Masse entsteht.

In einer Pfanne etwas Bratöl erhitzen. Die Bratlinge (ca. 10 Sück) mit der Hand formen und in der heißen Pfanne bei mittlerer Hitze auf beiden Seiten braun braten.

Dazu können Kartoffeln oder Reis gereicht werden.

Guten Appetit!

Nachtisch: Brennnessel-Crème brûlée

Zutaten:

  • 90 Gramm frische Brennnesseln
  • 60 Gramm Spinat
  • 7 Eigelb
  • 600 ml Sahne
  • 1 EL Butter
  • 4 EL Saure Sahne
  • 1 EL frischen Meerrettich

Zubereitung:

Die Brennnesseln und den Spinat blanchieren, pürieren, passieren und mit 6 Eigelb zur Mousse verrühren.

Butter erwärmen und mit der Sahne dazugeben. Mit Salz, Muskat und weissem Pfeffer kräftig abschmecken, in eine flache Schale füllen, ca. 40 Minuten bei 90 °C zusammen mit einer Schüssel Wasser im Ofen stocken lassen.

Geriebenen Meerrettich mit dem Eigelb vermengen und die geschlagene Sahne unterheben, auf die Mousse geben und bei 200 °C ca. 10 Minuten gut bräunen lassen.

Guten Appetit!

Die Menge reicht für 4 Personen.

Brennnessel-Smoothie

Zutaten für ca. 500 ml des sehr gesunden Smoothies:

  • 1 Apfel oder 1 Orange
  • 2 bis 3 Datteln oder 1 Banane
  • 1 Handvoll Brennnesseln

Man gibt alle Zutaten mit 250 bis 300 ml Wasser in den Smoothie-Mixer und mixt alles auf höchster Stufe. Schon ist der Smoothie trinkbereit.