Wildkräuter

Die Genussregion Oberfranken beheimatet zahlreiche Wildkräuter-Köche, die in der Wildkräuter-Welt Inspirationen sammeln, um Gästen einmalige kulinarische Genüsse zu kredenzen. Im Fichtelgebirge und der Region sind weit über tausend Wildkräuter zu finden – sofern man denn weiß, wonach man sucht. Unsere Wildkräuter-Spezialisten vom essbaren fichtelgebirge® kreieren mit diesen immer wieder aufs Neue leckere Gerichte, die vorzüglich schmecken und sogar gesund sind. Denn Wildkräuter sind nicht nur vielfältig einsetzbar, sondern ebenso reich an Vitaminen, Mineral- und Ballaststoffen. Die kleinen Wunderpflanzen, die oftmals in Vergessenheit geraten, stehen beim essbaren fichtelgebirge® voll und ganz im Mittelpunkt.

Rezepte zum selber Kochen

Hier finden Sie regelmäßig neue, leckere Rezepte zum Nachkochen und Experimentieren. Wir haben unsere Gericht-Vorschläge in Vor-, Haupt- und Nachspeise gegliedert, damit Sie sich Ihr individuelles Menü selbst zusammenstellen können.

Guten Appetit!

Gundelreben-Brötchen
(Rezept: Gasthof Goldener Hirsch, Bad Berneck)

Zutaten:

  • 1,2 kg Weizenmehl Typ 550
  • 100 g Weizengrieß
  • 400 ml warmes Wasser
  • 1 TL Zucker
  • 1 Würfel Hefe (42 g)
  • 400 ml Buttermilch
  • 100 g weiche Butter
  • 2-3 TL Salz
  • ca. 4 EL gerebelte getrocknete Gundelrebe

 

Zubereitung:

Mehl und Grieß in eine Schüssel geben. Dann in der Mitte eine Mulde machen und die Hefe hineinbröckeln und den Zucker zugeben. Zu einem Vorteig rühren und etwa 30 Minuten zugedeckt ruhen lassen.

Dann die restlichen Zutaten zugeben, gründlich verrühren und wieder 30 Minuten zugedeckt gehen lassen.

Den Teig in kleine Brötchen formen, auf Backbleche legen und nochmals 30 Minuten gehen lassen.

Danach ins kalte Backrohr schieben, auf 200 Grad aufdrehen und ca. 20 Minuten backen lassen.

Die fertigen Brötchen herausnehmen und auf einem Gitter abkühlen lassen.

Guten Appetit!

 

Gundelrebenessenz mit Grießklößchen
(Rezept: Gasthof Goldener Hirsch, Bad Berneck)

Zutaten:

Für die Essenz:

  • 2 Handvoll gewaschene Gundelrebe
  • ca. 1 l Wasser
  • 4 bis 5 weiße Pfefferkörner
  • 1 kleines Stück Macis (Muskatblüte)
  • ½ TL Korianderkörner
  • 2 bis 3 Pimentkörner
  • 1 Lorbeerblatt
  • Salz
  • ca. 200g mageres Kalbshackfleisch
  • 2 EZ Gundelrebe grob geschnitten
  • 4 Eiweiß

Für die Grießklößchen:

  • 85 g Hartweizengrieß
  • 30 bis 35 g Butter
  • 1 Ei
  • Salz, geriebene Muskatnuss
  • Gundelrebenblüten

 

Zubereitung:

Gundelrebe in einem Topf mit kaltem Wasser bedecken. Gewürze beifügen, einmal aufkochen und ca. 30 Minuten ziehen lassen. Suppe abseihen und erkalten lassen.

Kalbfleisch mit Gundelrebe und Eiweiß vermischen. Suppe am besten in einen beschichteten Topf geben, Klärfleisch dazugeben, gut verrühren und die Suppe bei kleiner Flamme langsam unter Rühren aufkochen. Nach dem Aufkochen nicht mehr rühren. Flamme zurückschalten und ziehen lassen.

Die Essenz durch ein Tuch abseihen und abschmecken.

Für die Grießklößchen den Grieß in eine Schüssel geben. Die anderen Zutaten dazugeben und alles gut miteinander verrühren. Den Teig etwa 1 Stunden ruhen lassen.

Die Grießklößchen in kochendes Wasser abstechen.

Die Brühe mit frischer Gundelrebe garniert anrichten.

TIP:
Als vegetarische Variante das Hackfleisch weglassen und mit 4 Eiweiß ersetzen.

essbares Fichtelgebirge e.V. Saiblingsfilet

Saiblingsfilet mit Gundelrebengewürzsalz
(Rezept: Gasthof Goldener Hirsch, Bad Berneck)

Zutaten:

  • 4 Saiblingsfilets
  • Gundelreben-Gewürzsalz
  • Zitronensaft
  • Olivenöl zum Anbraten

 

Zubereitung:

Saiblingsfilet mit Gundelreben-Gewürzsalz und Zitronensaft würzen. Auf der Hautseite in einer Pfanne in Olivenöl langsam knusprig braten.

TIP:
Als Beilage Tomaten in der Pfanne mitbraten und als Soße eine weiße Buttersoße (Schalotten, Knoblauch anschwitzen. Vom Herd nehmen und kalte Butter nach und nach einrühren. Erkalten lassen. Abseihen, abschmecken und langsam lauwarm erwärmen.)

Guten Appetit.

 

Gundelreben-Gewürzsalz:

Zutaten für 500 g Salz:

  • 500 g grobes Meersalz
  • 4 EL fein gerebelte getrocknete Gundelrebe
  • 1 EZ schwarze Pfefferkörner
  • 1 EL Fenchelsamen
  • 1 TL Macis

Pfefferkörner kurz im Mörser zerstoßen, den Fenchelsamen dazugeben und ebenfalls zerstoßen. Dann das Salz und die restlichen Zutaten zugeben und kurz mixen.

Essbares Fichtelgebirge e.V. kandierte Gundermannblätter

Kandierte Gundelrebe
(Rezept: Gasthof Goldener Hirsch, Bad Berneck)

Zutaten:

  • Größere Gundelrebenblätter
  • 1 Eiweiß
  • Zucker und Puderzucker

Zubereitung:

Gundelrebenblätter dünn mit Eiweiß bestreichen und mit dem Zucker dünn besieben. Im Backrohr bei ca. 80 bis 90 Grad etwa 3 bis 4 Stunden trocknen lassen.

Gundelrebenblätter weiterverarbeiten oder in gut verschließbarer Dose aufbewahren.

Gutes Gelingen!

Gundermann-Limonade

Zutaten:

  • 4 bis 5 EL Gundermann-Spitzen
  • 1 bis 2 Zitronen
  • 1 l Wasser
  • 2 EL Honig (oder eine andere Zucker-Alternative)

Zubereitung:

Die Gundermann-Spitzen werden in eine Schüssel gegeben und mit 1 Liter kochendem Wasser übergossen.

Anschließend wird die Schüssel abgedeckt, bis das Wasser abgekühlt ist. Danach werden die Gundermann-Köpfchen abgesiebt.

Anschließend wird der Saft von 1 bis 2 Zitronen hinzugegeben und der Honig unter Rühren darin aufgelöst.

Die fertige Limonade kann entweder pur genossen, oder mit Mineralwasser aufgespritzt getrunken werden.

Gundermann-Erkältungstrunk

Zutaten:

einige Gundermannblättchen
1 Tasse Milch
1 EL Honig

Zubereitung:

Die klein geschnittenen Gundermannblättchen in einer Tasse heißer Milch ca. 10 Minuten zugedeckt ausziehen lassen, absieben und mit etwas Honig süßen.

TIP:
Der Erkältungstrunk wirkt bei übermäßigem Hustenreiz beruhigend.

Gute Besserung!