Wildkräuter

Die Genussregion Oberfranken beheimatet zahlreiche Wildkräuter-Köche, die in der Wildkräuter-Welt Inspirationen sammeln, um Gästen einmalige kulinarische Genüsse zu kredenzen. Im Fichtelgebirge und der Region sind weit über tausend Wildkräuter zu finden – sofern man denn weiß, wonach man sucht. Unsere Wildkräuter-Spezialisten vom essbaren fichtelgebirge® kreieren mit diesen immer wieder aufs Neue leckere Gerichte, die vorzüglich schmecken und sogar gesund sind. Denn Wildkräuter sind nicht nur vielfältig einsetzbar, sondern ebenso reich an Vitaminen, Mineral- und Ballaststoffen. Die kleinen Wunderpflanzen, die oftmals in Vergessenheit geraten, stehen beim essbaren fichtelgebirge® voll und ganz im Mittelpunkt.

Rezepte zum selber Kochen

Hier finden Sie regelmäßig neue, leckere Rezepte zum Nachkochen und Experimentieren. Wir haben unsere Gericht-Vorschläge in Vor-, Haupt- und Nachspeise gegliedert, damit Sie sich Ihr individuelles Menü selbst zusammenstellen können.

Guten Appetit!

Vogelbeeraufstrich

Zutaten:

  • 1 Kg Vogelbeermus (Zubereitung siehe unten)
  • Gelierzucker (1 : 1)
  • 1 Teelöffel gemahlener Zimt
  • 1 Messerspitze gemahlene Nelken

Zubereitung:

Das Vogelbeermus mit der entsprechenden Menge Gelierzucker, Zimt und Nelken zum Kochen bringen und 2 bis 4 Minuten sprudelnd kochen. Danach die Gelierprobe machen und noch heiß in Schraubdeckelgläser abfüllen.

Dazu schmeckt frisches Brot mit guter Butter.

 

Vogelbeermus

Zutaten:

  • 1 Kg Vogelbeeren
  • Wasser

Zubereitung:

Die Vogelbeeren mit Wasser bedecken und aufkochen lassen. Danach etwa 15 Minuten zu Mus kochen lassen und durch ein Sieb streichen. Das Vogelbeermus kann ohne Zucker eingefroren oder heiß in Schraubdeckelgläser gefüllt aufbewahrt werden. Es eignet sich zur Weiterverarbeitung zu Aufstrichen, Kompott oder Chutneys.

Vogelbeer-Chutney

Zutaten:

  • 200 g Vogelbeeren
  • 2 Äpfel
  • 1 mittlere Zwiebel
  • 150 g brauner Zucker
  • 1/8 Liter Apfelsaft oder Weißwein
  • 1/2 Zimtstange
  • etwas geriebene Muskatnuss
  • gemahlener Ingwer
  • etwas Chilipulver

Zubereitung:

Die Vogelbeeren werden mit den geschälten und entkernten Äpfeln in einen Topf gegeben und mit der klein geschnittenen Zwiebel, dem braunen Zucker, dem Saft oder Weißwein und den Gewürzen weich gekocht. Dabei ist es wichtig, ständig zu rühren.

Danach das Chutney mit dem Stabmixer pürieren, heiß in Schraubdeckelgläser füllen und verschließen.

Das Chutney passt sehr gut zu Käse oder zu Nudeln.

Guten Appetit!

Kandierte Vogelbeeren

Zutaten:

  • 1 Kg Vogelbeeren
  • 1 Kg Zucker
  • 500 ml Wasser
  • etwas Puderzucker

Zubereitung:

Die Vogelbeeren werden gründlich gewaschen und die schadhaften Beeren aussortiert.

Danach wird der Zucker und das Wasser unter Rühren in einem Topf erhitzt, bis der gesamte Zucker aufgelöst ist.

Die Vogelbeeren werden in die kochende Zuckerlösung gegeben und einige Minuten mitgekocht.

Im Anschluß wird der Topf vom Herd genommen, zugedeckt und über Nacht ziehen gelassen.

Am nächsten Tag werden die Vogelbeeren mit einem Schaumlöffel aus dem Sirup geholt. Der Sirup wird erneut kurz aufgekocht und die Vogelbeeren wieder in den heißen Sud gegeben. Danach wird der Topf vom Herd genommen, abgedeckt und bis zum nächsten Morgen ziehen gelassen.

Dieser Vorgang wird mindestens 5 bis 7 mal wiederholt, um den Wassergehalt in den Vogelbeeren möglichst niedrig und den Zuckergehalt möglichst hoch zu bekommen. Dies ist wichtig für die Haltbarkeit der Beeren.

Nach dem letzten Schöpfvorgang werden die Vogelbeeren auf einem Blech ausgebreitet und gut trocknen gelassen. Der Trockenvorgang kann dabei länger als 24 Stunden dauern.

Danach werden die kandierten Vogelbeeren in Puderzucker gewälzt und luftdicht verpackt. So sind sie über ein Jahr lang haltbar.

Guten Appetit!

Vogelbeer-Likör

Zutaten:

  • 750 g Vogelbeeren
  • 350 g Zucker
  • 1,5 Liter Wodka
  • 1 Zimtstange

Zubereitung:

Die Vogelbeeren vor der Verwendung waschen, die Stiele entfernen und die schlechten Beeren aussortieren.

Danach die Beeren mit Zucker, Wodka und der Zimtstange ansetzen.

Der so entstandene Ansatz wird für sechs bis sieben Wochen an einen warmen Ort gestellt und ziehen gelassen.

Danach wird der Ansatz durch ein Sieb gegossen und in Glasflaschen abgefüllt.

Vogelbeer-Tee

Zutaten:

  • 1 EL getrocknete und zerkleinerte Vogelbeeren
  • 1/4 l kochendes Wasser

Zubereitung:

Die getrockneten und zerkleinerten Vogelbeeren werden in eine Tasse gegeben und mit dem kochenden Wasser übergossen. Danach lässt man den Tee für mindestens 15 Minuten zugedeckt ziehen.

Von dem Tee sollten täglich 1 bis 2 Tassen getrunken werden.

Verwendung:

Der Tee wirkt gegen Verdauungsprobleme, Husten, bronchialen Erkrankungen und Magen-Darm-Problemen. Weiterhin hilft er bei Rheuma und Gicht.