Wildkräuter

Die Genussregion Oberfranken beheimatet zahlreiche Wildkräuter-Köche, die in der Wildkräuter-Welt Inspirationen sammeln, um Gästen einmalige kulinarische Genüsse zu kredenzen. Im Fichtelgebirge und der Region sind weit über tausend Wildkräuter zu finden – sofern man denn weiß, wonach man sucht. Unsere Wildkräuter-Spezialisten vom essbaren fichtelgebirge® kreieren mit diesen immer wieder aufs Neue leckere Gerichte, die vorzüglich schmecken und sogar gesund sind. Denn Wildkräuter sind nicht nur vielfältig einsetzbar, sondern ebenso reich an Vitaminen, Mineral- und Ballaststoffen. Die kleinen Wunderpflanzen, die oftmals in Vergessenheit geraten, stehen beim essbaren fichtelgebirge® voll und ganz im Mittelpunkt.

Rezepte zum selber Kochen

Hier finden Sie regelmäßig neue, leckere Rezepte zum Nachkochen und Experimentieren. Wir haben unsere Gericht-Vorschläge in Vor-, Haupt- und Nachspeise gegliedert, damit Sie sich Ihr individuelles Menü selbst zusammenstellen können.

Guten Appetit!

Spitzwegerichsuppe

Zutaten:

  • 1 Handvoll Spitzwegerichblätter
  • 3/4 Liter Gemüsebrühe
  • 2 Teelöffel Kartoffelstärke
  • 1/4 Liter Sahne oder Milch
  • Salz, Pfeffer und Muskat zum Abschmecken

Zubereitung:

Die Spitzwegerich-Blätter waschen, fein schneiden und in der Gemüsebrühe ca. 15 Minuten sanft köcheln lassen. Zum Andicken der Suppe die Kartoffelstärke in kaltem Wasser anrühren, zur Suppe geben und kurz aufkochen lassen. Anschließend die Suppe mit Sahne und den Gewürzen abschmecken, pürieren und servieren.

Guten Appetit!

Spitzwegerich-Salat

Zutaten:

  • 200 Gramm Spitzwegerich-Blätter
  • 2 Esslöffel Salz für das Wasser
  • 1 Liter Wasser

Zutaten für die Marinade:

  • Saft von 1/2 Zitrone
  • 2 Esslöffel Öl
  • 1 Prise Thymian
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Zubereitung:

Spülen Sie zuerst die Spitzwegerich-Blätter kurz ab und legen Sie sie für 15 Minuten in das Salzwasser. Schneiden Sie dann nach Belieben die Blätter zurecht. Geben Sie anschließend das Öl und den Zitronensaft in eine Schüssel und fügen Sie die Spitzwegerich-Blätter hinzu. Schmecken Sie alles mit etwas Thymian, Salz und Pfeffer ab.

Guten Appetit!

Spitzwegerich-Tee

Zutaten:

  • 2 bis 3 Spitzwegerich-Blätter
  • 250 ml kochendes Wasser

Zubereitung:

Geben Sie die Spitzwegerich-Blätter in eine hitzefeste Tasse und übergießen Sie die Blätter mit 250 ml kochendem Wasser. Lassen Sie den Tee 10 Minuten ziehen und sieben Sie anschließend die Blätter ab. Der Tee kann nun getrunken werden.

Der Tee kann auch gut mit Honig gesüßt werden.

Spitzwegerich-Honig
gegen Husten und Halzschmerzen

Zutaten:

  • 50 Gramm Spitzwegerich
  • 1 Liter Wasser
  • 350 Gramm Honig

Zubereitung:

Den Spitzwegerich pflücken, waschen und klein schneiden. Anschließend in 1 l Wasser kurz aufkochen und 30 Minuten ziehen lassen. Danach abseihen und den Sud auffangen, den Spitzwegerich entsorgen.

Anschließend den Sud aufkochen und solange köcheln lassen, bis der Sud auf die Hälfte eingekocht ist. Auf 40 °C abkühlen lassen, den Honig zugeben und so lange rühren, bis er sich vollständig aufgelöst hat.

In saubere, verschließbare Gläser füllen und im Kühlschrank lagern.

Bei Husten dreimal täglich 1 Teelöffel Sirup nehmen.